Protokoll der Jahreshauptversammlung SV Budberg Schwimmabteilung vom 06.07.2021

Begrüßung und Eröffnung, Feststellen der Beschlussfähigkeit

Der 1. Vorsitzende Herr Blittersdorf eröffnete die Versammlung mit 18 Mitgliedern der Schwimmabteilung und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder wurde gedacht. 

Feststellen der Tagesordnung

Die Tagesordnung wurde durch einstimmig angenommen Antrag genehmigt und um den Punkt 6 (l) erweitert, da die Wahl eines Mitgliederwartes fehlte. 

Verlesen und Genehmigung der Niederschrift über die JHV 2020

Herr Jablonski verlas die Niederschrift der JHV 2020, welche einstimmig genehmigt wurde.

Jahresberichte 2020

a) Herr Rebentisch berichtete für den Vorstand über die von der Pandemie geprägte Freibadsaison 2020, über die Schwierigkeiten der Hygienemaßnahmen und -mittel und ausgefallene Events wie das Candlelight-Schwimmen oder Schwimmkurse. Trotz der Schwierigkeiten kamen 17.600 Besucher in das Naturbad. Herr Rebentisch bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern, den Mitarbeitern und den Vorstandskollegen für ihren Einsatz.

b) Da der Posten des Mitgliedswartes unbesetzt ist, stellte Herr Thieme Daten über Mitgliederanzahl und deren Altersstruktur vor.

c) Frau Stomberg als Jugendwartin konnte nicht teilnehmen, hatte jedoch vorab mitgeteilt, dass wegen der Pandemie keine Kinder- und Jugendarbeit möglich gewesen war.

d) Herr Thieme stellte als Kassierer die Ein- und Ausgaben 2020 gegenüber. Bei den Einnahmen von ca. 167.000.- stellten die Mitgliedsbeiträge den größten Posten dar, bei den Ausgaben von ca. 165.000.- wurden als größere Posten die Instandsetzung des Wachstandes, Miete und Pacht sowie Mitarbeitergehälter benannt. 

Bericht der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung des Vorstandes

Der Kassenprüfer Herr Warnke hatte bereits im Vorfeld die Korrektheit der Kassenführung bestätigt, da er an der JHV nicht teilnehmen konnte. Der Kassenprüfer Herr Schremmer lobte die hervorragende und übersichtliche Kassenführung von Herrn Thieme und machte einige Vorschläge zur Optimierung.

Er stellte den Antrag auf Entlastung des Vorstandes, welcher einstimmig angenommen wurde.

Wahlen 2021 (für die nächsten 2 Jahre)

a) Herr Schmidt übernahm die Funktion des Wahlleiters.

b) Herr Blittersdorf wurde als 1. Vorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt.
Ab diesem Zeitpunkt übernahm Herr Blittersdorf die Wahlleitung.

c) Herr Jablonski wurde als 2. Vorsitzender vorgeschlagen und einstimmig gewählt.‘

d) Ein Geschäftsführer konnte nicht gewählt werden, da sich niemand zur Verfügung stellte.

e) Herr Rebentisch wurde als Kassierer vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

f) Ein Bauausschuss konnte nicht gewählt werden, da sich niemand zur Verfügung stellte.

g) Frau Stomberg wurde in Abwesenheit zurJugendwartin gewählt. Sie hatte im Vorfeld bestätigt, dass sie die Wahl annehmen würde.

h) Herr Hendricks wurde als Pressewart vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

i) Ein Beisitzer zum Hauptverein konnte nicht gewählt werden, da sich niemand zur Verfügung stellte.

j) Herr Schmidt wurde als 2. Kassenprüfer neben Herrn Schremmer vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

k) Frau Miß wurde als Beisitzerin vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

l) Herr Thieme wurde als Mitgliedswart vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Alle Gewählten nahmen ihre Wahl an. 

Beschluss des Haushaltplans für 2021

Herr Thieme gab einen Überblick über den Haushaltsplan für 2021. Wegen notwendiger Reparaturen und des wegen der Pandemie höheren Mitarbeiterstandes sieht der Haushaltsplan Ausgaben in Höhe von ca. 193.000.- vor. Neben Gehältern, Miete, Pacht und Versicherungen sind u.a. Reparaturen der Wasserrohre zum Pool, Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume, die Erneuerung der Filteranlage des Pools und eine Beschattung des Wachstandes geplant.

Der Haushaltsplan für 2021 wurde einstimmig beschlossen.

Jugendarbeit

Herr Blittersdorf berichtete über die von der Schwimmabteilung ihren Mitgliedern angebotenen Schwimmkurse für Kinder. Nachdem 2020 mehrere Anläufe gestartet worden waren, die wegen der Pandemie immer wieder kurzfristig abgebrochen werden mussten, gibt es im Sommer 2021 ein großes Angebot in der Kleinschwimmhalle Borth.

Verschiedenes

Die auf der Homepage als wahrscheinliche Verursacher der beim Schwimmen im Naturbad zeitweise entstehenden roten Hautflecken vorgestellten Zerkarien wurden als Erklärung interessiert aufgenommen. Ob die am See lebenden Gänse oder der Wasserzulauf in den See Gründe dafür sein können, ist bislang ungeklärt. Die am See lebenden Gänse werden aber auch wegen der Kotmenge, die sie im Naturbad täglich absetzen, als sehr große Beeinträchtigung wahrgenommen. Der Vorstand wird für dieses Problem professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Außerdem sollen kleine Eimer und Schaufeln bereitgestellt werden, damit Mitglieder bei Gelegenheit eine kleinere Fläche von Kot befreien können.

Vorgeschlagen wurden permanente Bodenhülsen für Sonnenschirme, um Liegeflächen zu beschatten. Dies wurde wegen der Verletzungsgefahr und der Beeinträchtigung der Übersicht hin zum Wasser (Beaufsichtigung von Kindern im Wasser) abgelehnt. Dem Vorstand ist der Mangel an beschatteten Liegeflächen bekannt und er arbeitet an Lösungen.

Der Termin für das Candlelight-Schwimmen ist der 13.8.2021, bei schlechtem Wetter ersatzweise der 14.8.2021.

Die JHV der Hauptvereins findet am 14.07.2021 ab 19 Uhr im Bürgerhaus statt. 

Gez. Eva Essers


Bericht Vorstand 2020

Unter Pandemiebedingungen und in einer intensiven Abstimmung mit dem Ordnungsamt der Stadt Rheinberg konnten wir das Freibad 2020 eröffnen. Das traditionelle Frühstück für Ehrenamtliche und Mitarbeiter ist dabei leider aus hygienischen Gründen entfallen.

Die größte Herausforderung dabei war die Verfolgung von Kontakten und die Sicherstellung der Hygienemaßnahmen sowie die Verfügbarkeit von Hygienemitteln. Das entsprechende Konzept dazu wurde von Christoph und Markus entwickelt und intensiv mit den Behörden abgestimmt. 

Nach der Eröffnung haben wir die Mitarbeiter im Bereich der Badaufsicht und der Grünpflege neu aufgestockt und freuen uns, dass die neuen Kolleginnen und Kollegen gut bei uns angekommen sind. Die neuen Kolleg*innen waren ein weiterer Bestandteil des Konzepts zum Betrieb des Bads unter Pandemiebedingungen. 

Während der ganzen Saison konnten wir 17.635 Badegäste verzeichnen. Ca. 5000 weniger als im Vorjahr.

Candlelight Schwimmen 

Das Candlelight Schwimmen fand nicht statt. (Gründe: Wetter und die Möglichkeit dazu war erst kurz vor dem möglichem Termin klar)

Winterprogramm

Die in Borth abgehaltenden Aquafun- und Schwimmkurse sind durch den verhängten Lockdown entfallen. 

Jugendfahrt

Auf Grund der Pandemie fand keine Jugendfahrt statt. 

Fazit

Das Jahr 2020 war eine besondere Badesaison. Wir konnten den Betrieb des Bads unter Pandemiebedingungen gewährleisten und unseren Mitgliedern die Möglichkeit zur Erholung im Bad bieten. Alle weiteren Leistungen sind jedoch entfallen. Dennoch blicken wir positiv auf das Jahr 2020 und die Leistung aller Beteiligten zurück. Unser Dank gilt allen ehrenamtlichen Unterstützern sowie all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz. Wir im Vorstand glauben, dass wir die Saison 2021 genau so positiv abschließen werden. 

Dafür gilt unser aller Dank. 

DANKE

Wir benutzen Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, damit Sie als Besucher verschiedene Funktionen nutzen können und um die Nutzung der Webseite zu vereinfachen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.